11/2017 EKT als Premierfinalist ausgezeichnet

Nachdem 2015 die EKT als Preisträger mit dem „Großer Preis des Mittelstandes“ auf der Regionalebene in Düsseldorf geehrt wurde, gab es vergangenes Wochenende in Berlin eine erneute Auszeichnung. Auf Landesebene fand am 28. Oktober 2017 der 23. Wettbewerb um den „Großer Preis des Mittelstandes 2017“ in Berlin statt. Die EKT wurde dieses Jahr als Premier-Finalist „Großer Preis des Mittelstandes 2017“ gekürt.

Für den Wettbewerb wurden im Jahr 2017 bundesweit insgesamt 4.923 kleine und mittelständische Unternehmen, sowie mittelstandsfreundliche Kommunen und Banken von mehr als 1.400 Institutionen nominiert. Nur vier Unternehmen wurden Landesweit mit der Auszeichnung „Premier-Finalist“ geehrt.

In jeder der 12 Wettbewerbsregionen (max. zwei Bundesländer) werden i.d.R. drei Preisträger und fünf Finalisten ausgezeichnet. Bewertet werden fünf Wettbewerbskriterien:

  1. Gesamtentwicklung des Unternehmens
  2. Schaffung/Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen
  3. Modernisierung und Innovation
  4. Engagement in der Region
  5. Service und Kundennähe, Marketing

Preisträger der Vorjahre können mit der „Ehrenplakette“ ausgezeichnet oder zum „Premier“ und Premier-Finalist“ gekürt werden.

Die Eifler Kunststoff-Technik GmbH & Co. KG ist Hersteller thermoplastischer Präzisionsteile, Module und Systeme, die vorwiegend in der Hausgeräteindustrie eingesetzt werden. Ihre Kernkompetenzen sind Spritzgießen, Lasern, Sieb- und Tampondruck, Fräsen, Schweißen, Plasmabehandlung, Fügetechnologien, sowie diverse Verfahren der Oberflächenveredelung und die Montage von Kunststoffteilen für die Branchen Haushaltsgeräte (Weiße Ware), Medizingeräte, Automobil, Elektrotechnik, Heizung und Sanitär.

Großes Know-how hat das Unternehmen bei der Anwendung der Verfahren Ein-Komponenten- und Zwei-Komponenten-Folienhinterspritzen sowie Insert-Moulding.

Alleinstellungsmerkmale des Unternehmens sind das einzigartige komplexe System-Know-how, die hochtechnisierte Fertigung, die speziellen Handlingsysteme, die hochmoderne Oberflächenbehandlung sowie die Entwicklung spezifischer Produkte, angefangen vom Material über den konstruktiven Aufbau bis zum Einsatz notwendiger Montagetechnik. Durch ihre Gesamtkompetenzen beansprucht die Eifler Kunststoff-Technik GmbH & Co. KG die System- und Know-how-Führerschaft für sich.

Fortlaufendes Ziel ist die Innovationsführerschaft in den verfahrenstechnischen Prozessen sowie im Segment Weiße Ware. Durch weltweit bekannte Unternehmen wie Miele und Vorwerk wurde die Eifler Kunststoff-Technik GmbH & Co. KG als „Strategischer Lieferant“ ausgezeichnet. Innerhalb der letzten vier Jahre hat sich das Unternehmen stark vergrößert und somit die Mitarbeiterzahl nahezu verdoppelt.

Das Unternehmen legt Wert auf nachhaltiges Wirtschaften und setzt modernste energie- und CO2-sparende Maschinentechnik und Anlagensysteme ein, die unter anderem der Wärmerückgewinnung dienen. Zudem koordiniert es die Standortkampagne „Industrie Zukunft in Lippe“, nimmt am Boys & Girls Day teil und engagiert sich bei der „Doppelstunde Industrie“, bei der Azubis der Firma Grundschulen besuchen und technische Produkte erklären. Des Weiteren bietet das Unternehmen Betriebsführungen an und organisiert Info-Veranstaltungen und Workshops für Oberstufenschüler.

Die Eifler Kunststoff-Technik GmbH & Co. KG ist Hauptsponsor der „Ironman-Hilfe-Kinderrheuma“ sowie Sponsor des Handballvereins TSG Altenhagen Heepen, von Kulturveranstaltungen und Volksfesten der Region. Außerdem unterstützt sie Pflanzaktionen und die Teilnahme am Müllsammeln in Wald und Flur.